BRANDSCHUTZ

Feuerschutztüren gibt es als überfälzte und als stumpf einschlagende Türblätter. Die Oberflächen von Zarge und Türblatt werden standardmäßig in sendzimirverzinkter Qualität mit 275g Zinkauflage angeboten.

In der eigenen Pulverbeschichtungsanlage wird jeder Farbwunsch realisiert. Bei Beschlägen und Schließmitteln kann zwischen allen zugelassenen Varianten gewählt werden. Auch im Türblatt integrierte Türschließer, Elektroöffner, Kabelübergänge etc. sind bei Brandprüfungen getestet. Auflagen der EN 1125 und EN 179 für Fluchttüren werden erfüllt.

Stahl-Feuerschutztüren wurden beim IFT-Rosenheim auch auf Rauchdichtheit gem. EN 1634-3 geprüft und können daher auch als Rauchschutztüren angeboten werden.